SKSV Mittweida e.V.

webmaster@kanu-mittweida.de                                                                    © 2009 SKSV Mittweida e.V.

Home. Verein. Aktuelles. Training. Wettkampf. Galerie. Anfahrt. Sponsoren. Kontakt. Impressum.

Mittweidaer Kanuten paddeln zu Pfingsten in Thüringen


26../27.05.2012


Saaldorf/Bad Lobenstein. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen trafen sich rund 480 Rennkanuten aus acht Bundesländern am Ufer der Bleilochtalsperre zur traditionellen Pfingstregatta. Für internationale Beteiligung sorgten darüber hinaus 10 Sportfreunde aus Österreich. Auch 32 Sportler des SKSV Mittweida waren der Einladung des WSV Rosenthal gefolgt um, sich in insgesamt ca. 300 Rennen über 200m und 500m sowie über Langstrecke mit der Konkurrenz zu messen.

Die Hochschulstädter hatten nach dem Wettkampf mit insgesamt 10 Gold-, 24 Silber- und 21 Bronzemedaillen reichlich Edelmetall im Gepäck.

Seine hervorragende Saisonform konnte Florian Fleischer mit 2x Bronze über 200m und Langstrecke (2000m) im K1 bestätigen. Außerdem gewann er im K2 mixed zusammen Charleen Nenning Gold.

Max Härtel und Robin Nenning konnten sich in der  Alterklasse Jugend über Gold im K2 über 200m freuen. Robin gewann außerdem im K1 über 200m Silber. Im K2 über 200m knackten Sophie Rauch und Leonie Wehlend die Konkurrenz und fuhren als Erste ins Ziel.

Wie in den Vorjahren steuerten auch die Senioren einen nicht unerheblichen Teil zum guten Gesamtergebnis bei.

Vielversprechend sind auch die Leistungen der „Minis“ in den Altersklassen der Schüler C und B. Dank guter Nachwuchsarbeit konnten hier die Mannschaftsboote fast komplett mit Sportlern des eigenen Vereins besetzt werden. Bei den Schülern B errangen Tim Seifert mit Moritz Spitzner (Rosenthal) die Silbermedaille im K2 über 200m. Jonas Strobel und Moritz Wehlend landeten auf Rang 3. Sarah Walther gewann das Rennen im K1 über 200m in der Altersklasse Schülerinnen B10. Mit insgesamt 2 Gold-  und 3 Bronzemedaillen ist sie die erfolgreichste Sportlerin der Nachwuchsmannschaft. Zusammen mit Antonia Oetzel, Julia Steiner und Liska Rose freute sie sich über Bronze im K4 über 500m. Auch die Jungen dieser Altersklasse, Veit Weiser, Alex Walther, Tim Walther, Vincent Rochler und Phillip Klietzsch fuhren alle mit Edelmetall nach Hause.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Fleischerei Härtel in Mittweida sowie die mitgereisten Eltern für die Sicherstellung der Mannschaftsverpflegung.

Nach kurzer Pause steht schon am übernächsten Wochenende ein weiterer Saisonhöhepunkt, die Mittweidaer Sprintregatta um den Bonnfinanzcup an. Interessierte Zuschauer sind herzlich eingeladen, den Wettkampf hautnah in der Rößgener Aue zu erleben. Vielleicht bekommt ja auch der eine oder andere junge Besucher Lust darauf, selbst einmal das Paddel in die Hand zu nehmen. Die Nachwuchsgruppe, betreut von Heike Wolf, Matthias Zapel und Alexander Schmidt freut sich über Verstärkung!


Stefan Rose

zurück zur Übersicht