webmaster@kanu-mittweida.de                                                                    © 2009 SKSV Mittweida e.V.

Home. Verein. Aktuelles. Training. Wettkampf. Galerie. Anfahrt. Sponsoren. Kontakt. Impressum.

350 Kanuten bei 11. Mittweidaer Sprintregatta

Kanuverein lädt ein zum Kampf um den Bonnfinanzcup.

Die traditionelle Mittweidaer Sprintregatta um den Bonnfinanzcup erlebt am kommenden Wochenende bereits ihre 11. Auflage. Bisher haben etwa 350 Sportler aus 20 verschiedenen, hauptsächlich sächsischen, Vereinen ihre Teilnahme angekündigt. Der dichtgepackte Terminkalender der Rennkanuten in den verschiedenen Bundesländern  führt leider immer wieder zu Überschneidungen wichtiger Wettkämpfe. So werden in diesem Jahr leider einige Vereine fehlen, die an eigenen Landes– oder Regionalmeisterschaften bzw. deren Vorbereitungs-programmen teilnehmen müssen. Dennoch laufen die Vorbereitungen beim gastgebenden Kanuverein Mittweida längst auf Hochtouren. Auf der 250 Meter langen Regattastrecke wird es auch in diesem Jahr ganz sicher wieder heiß hergehen, denn neben zahlreichen hochkarätigen Sportlern und spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen  werden vor allem die Staffelwettbewerbe für Unterhaltung und Lacher sorgen, denn dabei sind unfreiwillige Bäder vorprogrammiert. Als besonderer Publikumsmagnet hat sich in den letzten Jahren das „Mama-Papa-Rennen“ entwickelt (Sonntagmittag), ein Bewährungstest für Nichtkanuten. Dabei haben besonders die Jüngsten ihren Spaß, wenn sie Paddel und Boot gegen den Zuschauerplatz mit den Eltern tauschen dürfen. Zum ersten Male wird innerhalb eines Rahmenprogramms auch die „T-Wall“ (von IMM) zum Einsatz kommen und die Reaktionsschnelligkeit von Wassersportlern und Zuschauern austesten. „Hautnah“ können die Zuschauer an beiden Wochenendtagen zwischen 9.00Uhr und 16.30Uhr das Wettkampfgeschehen auf der Zschopau verfolgen. Auch in diesem Jahr wird es die Medaillen und Pokale der über hundert Entscheidungen  am Sonntag aus prominenter Hand geben.

Für das leibliche Wohl von Kanuten und Zuschauern wird dank hausgemachtem Kuchen von vielen Muttis und Omas gesorgt, denn dem heimlichen Spitznamen „Kuchenregatta“ wollen die Mittweidaer weiterhin gerecht werden. Jens-Uwe Pietzsch, Geschäftsführer der Bonnfinanz-Filiale Mittweida, unterstützt auch in diesem Jahr den SKSV und ermöglicht mit dem Hauptsponsor Bonnfinanz dass die großen und kleinen Sportler auch dieses Jahr mit dem erkämpften Edelmetall um die Wette strahlen können. Die Ausrichtung des Wettkampfs ist der tatkräftigen Unterstützung vieler Unternehmen zu verdanken. So haben die Stadt Mittweida und die Hochschule Mittweida einen maßgeblichen Anteil am Erfolg der Regatta.

Trainer  André Pietzsch, Jörg Engemann und Helmut Dietze hoffen auf viele Erfolge  ihrer Schützlinge, denn besonders im Nachwuchsbereich können die Mittweidaer der Konkurrenz aus Dresden und Leipzig viel entgegen setzen. Der Kanuverein lädt alle Interessierten herzlich ein, den Wettkampf vor Ort zu erleben. Bleibt nur zu hoffen, dass auch Petrus den Paddlern wohl gesonnen ist.

Frank Hoffmann


zurück zur Übersicht