Home. Verein. Aktuelles. Training. Wettkampf. Galerie. Anfahrt. Sponsoren. Kontakt. Impressum.

Mittweidas Kanuten fischen reichlich Edelmetall aus der Saale.

14.09.2008


Bad Dürrenberg. Nach fast 20-jähriger Abstinenz gingen am vergangenen Wochenende zum ersten Male wieder Mittweidaer Kanuten bei der 67. Auflage der traditionellen Herbstregatta in Bad Dürrenberg an den Start. Ausschließlich mit dem Schüler- und Jugendteam angereist, erkämpfte der Mittweidaer Kanusportverein einen hervorragenden zweiten Platz in der Regatta-Gesamtwertung. Mit 13 Gold-, 17 Silber- und 14 Bronzemedaillen im Gepäck musste man am Ende hier nur dem Kanuclub Hof den Vortritt lassen. Zu den erfolgreichsten Medaillensammlern in ihren Altersklassen zählten einmal mehr  Max Härtel (8), Jasmin Grau (8), Robin Nenning (7), und Sophie Rauch (6). Auch die Jüngsten Starter Florian Rose, Lars Hahn, Kim Riesmeier und Charleen Nenning leisteten mit insgesamt 8 Medaillen ihren Beitrag zum Gesamterfolg.



Frank Hoffmann


zurück zur Übersicht