webmaster@kanu-mittweida.de                                                                    © 2009 SKSV Mittweida e.V.

Home. Verein. Aktuelles. Training. Wettkampf. Galerie. Anfahrt. Sponsoren. Kontakt. Impressum.

Mittweidaer Kanuten gut in Form

12.05.2007 - 13.05.2007


Döbeln. 350 Sportler aus 18 sächsischen Kanuvereinen kämpften bei der 22. Auflage der Traditionsregatta auf der Mulde um Ehre und Medaillen. In ansprechender Form präsentierte sich dabei am vergangenen Wochenende der Mittweidaer Kanu-Nachwuchs. Unter permanent wechselnden Witterungsbedingungen und starker Konkurrenz der Kanu-Hochburgen Dresden, Leipzig und Flöha gelang den Kreisstädtern mit 11 × Gold, 9 × Silber und 10 × Bronze eine beeindruckende Medaillenbilanz. Das reichte Mittweida zu einem sehr guten 3. Platz in der Mannschaftswertung. Damit konnte das Prädikat "Talentstützpunkt 2007 des Kanusportverbandes Sachsen" schon zu Saisonbeginn gerechtfertig werden.


Besonderer Gradmesser der Wettkampfleistung ist immer der Ausgang der Einer-Konkurrenzen: Erwartet deutlich setzte sich hier Francis Kohte bei den Schülern A in Szene. Bereits eine Woche zuvor hatte er sich in Brandenburg in einem 81-köpfigen Starterfeld aus ganz Deutschland im K1 mit einem sehr guten 5. Platz über 500m behaupten können. In Döbeln siegte er im K1 über 200m und 500m jeweils mit komfortablem Vorsprung.


Einen hervorragenden Wettkampf lieferte auch Franz Schuiszils ab, der in der Leistungsklasse startend, den K1 über 200m sowie über 500m gewinnen konnte.


Bereits am ersten Wettkampftag konnte Charleen Nenning im "Kükenrennen" (der Allerjünsten) über 200m den ersten Platz belegen.


Jasmin Grau und Sophie Seidel errangen Silber und Bronze im K1 der Schülerinnen B über 200m. In der gleichen Altersklasse erkämpften Felix Pietzsch und Max Härtel jeweils Bronze im K1 über 200m. Im gleichen Rennen über 500m konnte Max Härtel Silber vor seinem Vereinskameraden Paul Schreiber gewinnen. Das letzte Edelmetall der Einer-Konkurrenzen gewann Philipp Grimm mit seinem dritten Platz im K1 der Schüler A über 500m.


In den Mannschaftsbooten gewannen weitere Medaillen für den Mittweida Kanusportverein:
Pia Riesmeier, Susi Sacher, Robin Nenning, Marcus Götze, Kevin Knorr, Maximilian Groß, Nils Schellenberger, Marie Hoffmann und Lisa Sobe.


Frank Hoffmann


zurück zur Übersicht